Zur BOSCH-Händlerschulung in Seligenstadt-Froschhausen bei Frankfurt am Main trafen sich an insgesamt drei Tagen Fahrradhändler aus Hessen und den angrenzenden Ländern RLP+BAY+WTB. Mit dabei allein am 21.11. sechs Azubis unserer HKS.

Die jährliche Bosch-Schulung muss dem Innovationsdruck Rechnung tragen und über Neuerungen der Technik sowie FRQ´s das breite Händler-Publikum informieren. Die Kurse sind immer schnell ausverkauft und gern besucht.

Das in Frankfurt erfundene Cobi-System kann auf dem Smartphone per Bluetooth mit eigener Software die übersichtliche Anzeige und Steuerung übernehmen. Viele neue Funktionen werden ermöglicht, zusätzliche Parameter angezeigt und der Komfort in der Kommunikation erhöht. 

Mit dem neuen Display Kiox für Sportler hat der Global Player Kundenwünschen entsprochen. In Zusammenarbeit mit Magura wurde das ABS erstmalig für Pedelec´s umgesetzt und erhöht nachhaltig die Sicherheit bei höheren Durchschnittsgeschwindigkeiten. Die wichtigen Wartungsarbeiten wurden in Zusammenhang mit der Diagnosesoftware/Fehlercode ausführlich erläutert. Der hochwertige Kapazitäts-Tester ermöglicht die Diagnose, u.a. das Tuning durch Abbruch der Routine. Das Bosch-Handbuch ist aktuell für die erste bis dritte Motor-Generation als Sammelwerk komplettiert. Serviceleistungen (u.a. Akku-Guide, Reklamation, Diagnosetool) wurden eingehend erläutert.

Unsere Schule hat gerade eine eigene Kooperation mit dem BOSCH-Dienstleister für die Gefahrengutschulung nach ADR 1.3 (Lithium-Ionen Batterien für E-Bike), SAFETY Training Plus abgeschlossen. Ziel ist es im Auftrag der Ausbildungsbetriebe die verpflichtende Unterweisung in der Gefahrengutschulung geschlossen als Berufsschule im laufenden Unterricht mit einem Vorzugspreis des technischen Diensteanbieters (Lizenz Onlinezugang) zu übernehmen. Die Onlineschulung wird flankiert mit theoretischen Vertiefungen, einem Skript mit Schwerpunkten und einem kurzen Test nach Vorgabe. Anschließend gibt es ein Zertifikat als Dokumentation + Inhaltsübersicht für den Arbeitgeber, der diese Unterweisung nach Gesetzesvorlage spätestens alle zwei Jahren nachweisen muss. Andernfalls drohen bei extremen Vorfällen bis zu 50.000€ Strafe. Auf Nachfrage bei den Azubis haben nur ca. 5% eine Unterweisung nach den rechtlichen Vorgaben (Dokumentation) bestätigt, eine gefährliche Situation. 

Info´s Onlinekurs SAFETY Plus: https://www.gefahrgut-coach.de/online-kurse/lithium-batterien-zellen/

Go to top
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com